persistieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich persistiere
du persistierst
er, sie, es persistiert
Präteritum ich persistierte
Konjunktiv II ich persistierte
Imperativ Singular persistier!
persistiere!
Plural persistiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
persistiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:persistieren

Worttrennung:

per·sis·tie·ren, Präteritum: per·sis·tier·te, Partizip II: per·sis·tiert

Aussprache:

IPA: [pɛʁzɪsˈtiːʁən]
Hörbeispiele:   persistieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] Medizin: bestehen bleiben, fortdauern
[2] veraltet: insistieren, auf etwas beharren
[3] Daten in einem nichtflüchtigen Speicher abspeichern (typischerweise in einer Datenbank), so dass sie auch über einen Programmneustart/Rechnerneustart hinweg noch unverändert vorhanden sind

Herkunft:

von gleichbedeutend lateinisch persistere → la entlehnt[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] fortdauern, überleben
[2] insistieren

Beispiele:

[1] Das Virus persistiert in den angegriffenen Leberzellen.
[2] „[…] so ist es nothwendig daß, wenn einmal eine der beiden Kammern erklärt hat Sie persistiere, die andere entweder nachgebe oder durch die gleichfalls abgegebene Erklärung zu persistieren die Sache zu Ende bringe.“ (1819)[2]
[3] Die Java-Objekte werden nach ihrer Bearbeitung mit Hilfe von Hibernate in der Datenbank persistiert.

Wortbildungen:

Persistenz

ÜbersetzungenBearbeiten

[3] Wikipedia-Artikel „Persistenz (Informatik)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „persistieren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „persistieren
[1, 2] Duden online „persistieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „persistent“.
  2. Handbuch des Parlamentarrechts oder Darstellung der Verhandlungsweise, Thomas Jefferson, 1819. Abgerufen am 25. August 2020.