Persistenz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Persistenz

Genitiv der Persistenz

Dativ der Persistenz

Akkusativ die Persistenz

Worttrennung:

Per·sis·tenz , kein Plural

Aussprache:

IPA: [pɛʁzɪsˈtɛnt͡s]
Hörbeispiele:   Persistenz (Info)
Reime: -ɛnt͡s

Bedeutungen:

[1] allgemein: Dauerhaftigkeit eines Zustands
[2] Informatik: die Fähigkeit, Daten oder Datenobjekte auf nicht-flüchtigen Speichermedien wie Dateisystemen oder Datenbanken abzulegen und wiederabrufbar zu speichern
[3] Ökologie: Eigenschaft bestimmter Stoffe, über lange Zeiträume hinweg in der Umwelt zu verbleiben, ohne durch physische, chemische oder biologische Vorgänge abgebaut zu werden
[4] Motivationspsychologie: Dauerhaftigkeit und Beharrlichkeit bei dem Versuch, ein Ziel zu erreichen

Herkunft:

von dem lateinischen Verb persistere → la [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Dauerhaftigkeit (eines Zustands), Beharrlichkeit, Ausdauer, Eigensinn, Kontinuität

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ausdauer, Beharrlichkeit, Beständigkeit, Eigensinn, Permanenz

Gegenwörter:

[2] Transienz

Beispiele:

[1] Die Persistenz der Arbeitslosigkeit ist ein EU-weites Problem.
[2] Um die Persistenz des Wiktionarys sicherzustellen, werden die Daten in einer Datenbank gespeichert.
[3] Bei Pestiziden ist Persistenz in der Umwelt äußerst unerwünscht.
[4] Es ist bewundernswert, mit welcher Persistenz er seinen Traum vom Fliegen verfolgt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] persistent, persistieren
[2] Persistenzschicht

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Wikipedia-Artikel „Persistenz
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Persistenz
[*] The Free Dictionary „Persistenz
[1–3] Duden online „Persistenz

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Permanenz