perennis (Deutsch)Bearbeiten

Adjektiv, indeklinabelBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
perennis

Worttrennung:

pe·r·en·nis, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [peˈʁɛnɪs]
Hörbeispiele:   perennis (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet: das ganze Jahr hindurch

Herkunft:

lateinisch perennis

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „perennis
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalperennis
[1] Duden online „perennis
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „perennis

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: erspinne


perennis (Latein)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Singular m f n
Nominativ perennis perenne
Genitiv perennis
Dativ perennī
Akkusativ perennem perenne
Ablativ perennī
Plural m f n
Nominativ perennēs perennia
Genitiv perennium
Dativ perennibus
Akkusativ perennēs perennia
Ablativ perennibus

Worttrennung:

per·en·nis

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] das ganze Jahr dauernd, ganzjährig
[2] übertragen: dauernd, ewig, beständig

Herkunft:

von der Präposition per und dem Substantiv annus; "per annuos" (deutsch: für Jahre)

Beispiele:

[2] „haec ut me voltis adprobare, adnitier / lucrum ut perenne vobis semper suppetat, / ita huic facietis fabulae silentium / itaque aequi et iusti hic eritis omnes arbitri.“ (Plaut. Amph. prol. 14–17)[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] „Bellis perennis“ - wiss. Name des Gänseblümchens (wörtl.: das ausdauernde Gänseblümchen)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „perennis“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 1583.
[1, 2] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, Seite 1471.
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 372.

Quellen:

  1. Titus Maccius Plautus: Comoediae. recognovit brevique adnotatione critica instruxit W. M. Lindsay. Nachdruck der 1. Auflage. Tomus I: Amphitruo, Asinaria, Aulularia, Bacchides, Captivi, Casina, Cistellaria, Curculio, Epidicus, Menaechmi, Mercator, Oxford 1936 (Scriptorum Classicorum Bibliotheca Oxoniensis, Digitalisat), Amphitruo, Vers 14–17.