pedantisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
pedantisch pedantischer am pedantischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:pedantisch

Worttrennung:

pe·dan·tisch, Komparativ: pe·dan·ti·scher, Superlativ: am pe·dan·tischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˌpeˈdantɪʃ]
Hörbeispiele:   pedantisch (Info)
Reime: -antɪʃ

Bedeutungen:

[1] abwertend: etwas übertrieben genau nehmend; kleinlich

Herkunft:

um 1600 nach französisch pédantesque → fr, das auf italienisch pedantesco → it zurückgeht[1]
strukturell: Ableitung zu dem Substantiv Pedant mit dem Suffix -isch

Synonyme:

[1] beckmesserisch, penibel, pingelig; österreichisch: pedant

Sinnverwandte Wörter:

[1] schulmeisterisch, besserwisserisch

Beispiele:

[1] Mein Lehrer ist so pedantisch, da macht das Lernen keinen Spaß mehr.
[1] Wenn die Eintragung der Buchungen nicht pedantisch genau erfolgt, entsteht innerhalb kürzester Zeit ein einziges Chaos.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „pedantisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „pedantisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpedantisch
[1] The Free Dictionary „pedantisch

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Pedant.