okkult (Deutsch)Bearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutungen, Herkunft, Beispiele

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
okkult okkulter am okkultesten
Alle weiteren Formen: Flexion:okkult

Worttrennung:

ok·kult, Komparativ: ok·kul·ter, Superlativ: am ok·kul·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ɔˈkʊlt]
Hörbeispiele:   okkult (Info)
Reime: -ʊlt

Bedeutungen:

[1] (von übersinnlichen Dingen) geheim, verborgen

Herkunft:

von lateinisch occultus [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] dunkel, geheimnisvoll, magisch, mysteriös

Beispiele:

[1] „Der Traum ist ja oft als die Pforte zur Welt der Mystik betrachtet worden, gilt heute noch vielen selbst als ein okkultes Phänomen.“[1]

Wortbildungen:

Okkultismus, Okkultist, Okkulttäter, Okkulttäterin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „okkult
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalokkult
[1] The Free Dictionary „okkult

Quellen:

  1. Sigmund Freud: Neue Folge der Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse. Abgerufen am 24. Januar 2021.