Hauptmenü öffnen

obendrein (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

oben·drein

Aussprache:

IPA: [ˌoːbn̩ˈdʁaɪ̯n]
Hörbeispiele:   obendrein (Info)
Reime: -aɪ̯n

Bedeutungen:

[1] noch zusätzlich

Synonyme:

[1] auch noch, außerdem, darüber hinaus, noch dazu, überdies, zudem

Beispiele:

[1] „Der Franzose arbeitet bei Arsenal seit 14 Jahren daran, ein Team aufzubauen, das einen schönen Fussball spielt und obendrein Titel gewinnt.“[1]
[1] „Obendrein lässt sich nur schwer ausloten, in welche der starken Teams Nowitzki stilistisch am besten passt.“[2]
[1] „Fast alle 180 000 deutschen Mitarbeiter als Verdächtige zu rastern, obendrein auch den privaten E-Mail-Verkehr drei Jahre lang (2005-2008) mit Umleitungsfiltern zu überwachen – das fegt den stärksten Lokführer aus dem Führerstand.“[3]
[1] „Bis 2013 will der neue Konzern jährliche Einsparungen von 200 bis 300 Millionen Dollar erreichen und obendrein durch den Zusammenschluss noch 800 bis 900 Millionen Dollar mehr Geschäft im Jahr machen.“[4]
[1] „Und wer nicht Holzklasse fliegen wollte, aber sollte, wartete mit seiner Buchung eben so lange, bis nur noch die Plätze mit viel Beinfreiheit gleich hinter dem Cockpit frei waren. Das ist nicht nur deutlich angenehmer, sondern gibt obendrein auch mehr Bonusmeilen - die man dann selbst für den nächsten Urlaub oder die neue Kaffeekanne nutzen kann.“[5]
[1] „Alkohol, Zigaretten, Drogen hat er ein Leben lang gemieden und sich obendrein, ganz anders als Andy Warhol, in einen veritablen Gesundheitsapostel verwandelt - im Herbst 2000, als er eine Diät begann und 42 Kilo abnahm, um in die ultraschlanken Outfits zu passen, die der Designer Hedi Slimane damals entwarf.“[6]
[1] „Auch von Google gibt es ein kostenloses Angebot, das vergleichsweise einfach zu benutzen ist und das es obendrein erlaubt, Informationen von den diversen Google-Diensten zu integrieren.“[7]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „obendrein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „obendrein
[1] The Free Dictionary „obendrein
[*] canoonet „obendrein
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalobendrein

Quellen:

  1. volksblatt.li: „Rückkehr des einstigen Helden als Reservist“, 31. März 2010
  2. Jürgen Kalwa: „Dallas oder nicht Dallas?“, 02. Mai 2010
  3. Olaf Opitz: „Mehdorns Endstation“, 30.03.2009
  4. taz.de: „Zusammenschluss von United und Continental“, 03.05.2010
  5. Nikolaus Röttger, Horst von Buttlar: „Ab in die Holzklasse“, 2. März 2009
  6. Tilman Müller: „75 Jahre Selbstdarstellung “, 10. September 2008
  7. Matthias Schüssler: „Jedem seine eigene, ganz persönliche Wikipedia“, 15.06.2009