monolingual (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
monolingual
Alle weiteren Formen: Flexion:monolingual

Worttrennung:

mo·no·lin·gu·al, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈmoːnolɪŋˌɡu̯aːl], [monolɪŋˈɡu̯aːl], [ˌmonolɪŋɡuˈaːl], [ˌmonolɪŋɡuˈʔaːl]
Hörbeispiele:   monolingual (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] eine Sprache betreffend

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem mono- und lingual

Synonyme:

[1] einsprachig; fremdwörtlich: monoglott

Gegenwörter:

[1] dreisprachig, mehrsprachig, vielsprachig, zweisprachig; fremdwörtlich: bilingual, multilingual, polyglott, polyglottisch, polylingual, trilingual

Beispiele:

[1] „Die Ironie bei diesen mehrsprachigen Inschriften - wie etwa Augustus' politischem Testament in Ankara (Monumentum Ancyranum), Ptolemäus' Rosettastein in Ägypten, Dareios' Behistun-Inschriften in Persien und den Aśoka-Inschriften in Indien - ist, dass sie die Einsprachigkeit der Adressaten zeigen: Um die Inschriften auch für die monolingualen Sprecher von nicht imperialen Sprachen zugänglich zu machen, mussten sie mehrsprachig beschriftet werden.“[1]
[1] „Natürlich frage ich mich, wie Aulis das so macht, als monolingualer Finne Funkfreundschaften in aller Welt zu pflegen…“[2]

Wortbildungen:

Monolingualismus

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „monolingual
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmonolingual

Quellen:

  1. Nicholas Ostler: Was Cicero bei Platon fand. In: Kulturaustausch. 61, Nummer Heft II + III, 2011, Seite 54-56, Zitat Seite 54.
  2. Wolfram Eilenberger: Finnen von Sinnen. Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten. Blanvalet, München 2012, ISBN 978-3-442-37583-7, Seite 21.