kus (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, m, unbelebt, ZahlklassifikatorBearbeiten

Singular Plural
Nominativ kus kusy
Genitiv kusu kusů
Dativ kusu kusům
Akkusativ kus kusy
Vokativ kuse kusy
Lokativ kuse
kusu
kusech
Instrumental kusem kusy

Worttrennung:

kus

Aussprache:

IPA: [kʊs]
Hörbeispiele:   kus (Info)
Reime: -ʊs

Bedeutungen:

[1] Teil eines Ganzen: Stück, der Teil
[1a] größerer Teil einer Fläche oder Strecke: Stück
[2] eine einzelne Sache: Stück, das Teil
[2a] Musik: Musikstück, Komposition
[2b] expressiv: Meisterstück
[3] Zahlklassifikator für ein Stück

Abkürzungen:

[2] ks

Verkleinerungsformen:

[1] kousek, kousíček

Beispiele:

[1] Měl hlad a prosil o kus chleba.
Er hatte Hunger und bat um ein Stück Brot.
[2] Stůl je kus nábytku.
Ein Tisch ist ein Möbelstück.
[2a] Hrali kus od Mozarta.
Sie spielten eine Komposition von Mozart.
[3] Na porci počítáme 6 kusů houstiček.
Für eine Portion braucht man 6 Stück Semmelchen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] dva kusy (zwei Stück); za kus (pro Stück)
[3] kus dort

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „kus
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „kus
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „kus
[1–3] centrum - slovník: „kus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkus