krass (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
krass krasser am krassesten
Alle weiteren Formen: Flexion:krass

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

kraß

Worttrennung:

krass, Komparativ: kras·ser, Superlativ: am kras·ses·ten

Aussprache:

IPA: [kʁas]
Hörbeispiele:   krass (Info)
Reime: -as

Bedeutungen:

[1] extrem, besonders intensiv
[2] umgangssprachlich Ausruf der Überraschung

Herkunft:

nach lateinisch crassus → la, doch vermengt mit grässlich. „ein in manchen kreisen beliebtes superlativisches kraftwort, bes. studentisch (krasser fuchs, kerl), seit ende 18. jh., wol eben aus der studentensprache: du krasser philister!“ (Grimm, Deutsches Wörterbuch)

Synonyme:

[1] extrem
[2] Mann (Ausruf), Mensch (Ausruf), Wahnsinn (Ausruf)

Gegenwörter:

[1] gemäßigt, durchschnittlich

Beispiele:

[1] Das ist ein krasser Widerspruch.
[1] „Wir schreiben hier über den Motorflug, weil sich hier die Nöte des westdeutschen Luftsportes besonders kraß abzeichnen.“[1]
[2] Krass, Alter!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „krass
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkrass
[1, 2] The Free Dictionary „krass

Quellen:

  1. Peter Raabe: Fliegen – ein Sport nur für ältere Herren?. In: Zeit Online. 22. September 1961, ISSN 0044-2070 (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: crass, gras, Gras, kross, Cross