Siehe auch:

krém (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ krém krémy
Genitiv krému krémů
Dativ krému krémům
Akkusativ krém krémy
Vokativ kréme krémy
Lokativ krému krémech
Instrumental krémem krémy

Worttrennung:

krém

Aussprache:

IPA: [krɛːm]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːm

Bedeutungen:

[1] streichbare Masse zum Reinigen und Polieren von empfindlichen Oberflächen
[2] Kosmetik: halbfestes bis weiches Mittel zur Haut- und Haarpflege
[3] Bäckerei, Konditorei: streichbare Masse zur Füllung von Torten und Süßigkeiten
[4] in eine Emulsion eingearbeitetes Arznei- oder Heilmittel
[5] Gastronomie, Küche: pürierte Suppe, die mit Béchamelsauce oder Sahne gebunden wird; Cremesuppe

Synonyme:

[1] pasta
[4] mast
[5] krémová polévka

Verkleinerungsformen:

[1–5] krémka

Beispiele:

[2] Jaký je hlavní rozdíl mezi denním a nočním krémem?
Was ist der Hauptunterschied zwischen einer Tages- und einer Nachtcreme?
[2] Na jakém principu funguje samoopalovací krém?
Nach welchem Prinzip funktioniert eine Selbstbräunungscreme?
[3] Plnila dort krémem.
Sie füllte die Torte mit einer Creme.
[5] Hráškový krém Vám určitě zachutná.
Die Erbsencremesuppe wird Ihnen bestimmt schmecken.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] krém na boty — Schuhcreme, krém na leštění laku — Lackpoliercreme
[2] opalovací krém — Sonnenschutzcreme, krém na holení — Rasiercreme
[3] kakaový krém — Kakaocreme, máslovýkrém — Buttercreme
[4] bylinný krém — Kräutercreme, zinkový ošetřující krém — Zinkcreme
[5] bramborový krém — Kartoffelcremesuppe, chřestový krém — Spargelcremesuppe

Wortbildungen:

krémový

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Tschechischer Wikipedia-Artikel „krém
[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „krém
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „krém
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „krém
[*] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „krém