komma på fötter igen (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
[1] han kommer troligen på fötter igen

Nebenformen:

komma på fötter

Worttrennung:

kom·ma på föt·ter igen

Aussprache:

IPA: [`kɔmːa pɔ ˈfø̞tːər ɪˈjɛ̝nː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] wieder eine gute oder sichere Stellung bekommen[1]; wieder auf die Beine kommen, sich hochrappeln[2]; sich erholen, so dass es wieder aufwärts geht[3]; auf die Füße kommen; wörtlich: „wieder auf die Füße kommen“

Herkunft:

Der menschliche „Fuß“ - „fot → sv“ - ist Bestandteil vieler Redewendungen und feststehender Ausdrücke mit bildhaftem Charakter. Die Redewendung komma på fötter ist wörtlich als ein wieder auf die Füße kommen zu verstehen, ein Aufstehen, Hochkommen. Übertragen wird damit besonders eine verbesserte wirtschaftliche Situation gemeint.[4]

Synonyme:

[1] resa sig ur askan

Beispiele:

[1] Haiti hinner aldrig komma på fötter. Varje gång glimtar av hopp syns i fattiga, våldshärjade och korrupta Haiti tycks katastrofer ligga på lur.[5]
Haiti schafft es wohl nie auf die Füße zu kommen. Jedes Mal, wenn im armen, gewaltgeplagten und korrupten Haiti ein Hoffnungsschimmer auftaucht, scheint die nächste Katastrophe auf der Lauer zu liegen.
[1] 2010 tvingades han att lägga ner företaget, men året därpå kom han på fötter igen.
2010 war er gezwungen, das Unternehmen aufzugeben, aber im Jahr darauf kam er wieder auf die Beine.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 „fot“, Seite 288
  2. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 „fot“, Seite 141
  3. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „fot“.
  4. Svenska Akademiens Ordbok „fot
  5. Svenska Dagbladet, gelesen 09/2012