kleinhalten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich halte klein
du hältst klein
er, sie, es hält klein
Präteritum ich hielt klein
Konjunktiv II ich hielte klein
Imperativ Singular halt klein!
halte klein!
Plural haltet klein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kleingehalten haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kleinhalten

Worttrennung:

klein·hal·ten, Präteritum: hielt klein, Partizip II: klein·ge·hal·ten

Aussprache:

IPA: [ˈklaɪ̯nˌhaltn̩]
Hörbeispiele:   kleinhalten (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden/etwas daran hindern, an Bedeutung, Einfluss, Macht zu gewinnen; nicht groß – im Sinne von wichtig – werden lassen

Herkunft:

Zusammensetzung, bestehend aus dem Adjektiv klein und halten

Synonyme:

[1] niederhalten, unterdrücken

Beispiele:

[1] „Es macht einen wütend, wie die Starken sich auf Kosten der Schwachen profilieren, wie die Aufsichtspersonen wegsehen oder selbst mit Lust demütigen, kleinhalten und niederdrücken, statt Lebenslust und Freundschaft unter den Jungen zu bestärken, wenn sie aufkeimt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kleinhalten
[1] Duden online „kleinhalten
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkleinhalten

Quellen:

  1. Julia Dettke: In die Aufmüpfigkeit geprügelt. In: Zeit Online. 23. Juni 2015, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. Juli 2017).