jeweilig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
jeweilig
Alle weiteren Formen: Flexion:jeweilig

Worttrennung:

je·wei·lig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈjeːˌvaɪ̯lɪç], [ˈjeːˌvaɪ̯lɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] für jeden Beteiligten individuell (verknüpfungsspezifisch): zur Zeit vorhanden

Sinnverwandte Wörter:

[1] respektiv

Beispiele:

[1] Jeder der drei Physiker ermordet eine Krankenschwester, um sein jeweiliges Geheimnis zu wahren.
[1] „So unterschiedlich das jeweilige Krisenmanagement auch ist - gemeinsam ist doch allen die Erkenntnis, dass es so jedenfalls keinesfalls weitergehen kann.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „jeweilig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaljeweilig
[1] The Free Dictionary „jeweilig

Quellen:

  1. Klaudia Wick: All inclusive. Berliner Zeitung, Berlin 25.10.2005