idiosynkratisch

idiosynkratisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
idiosynkratisch idiosynkratischer am idiosynkratischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:idiosynkratisch

Worttrennung:

idio·syn·kra·tisch, Komparativ: idio·syn·kra·ti·scher, Superlativ: idio·syn·kra·tischs·ten

Aussprache:

IPA: [idi̯ozʏnˈkʁaːtɪʃ]
Hörbeispiele:   idiosynkratisch (Info)   idiosynkratisch (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] allgemein: spezifisch, eigentümlich
[2] Linguistik: Eigenschaft, nur bei einzelnen Wörtern vorzukommen und sich nicht aus Regeln zu ergeben; einer Idiosynkrasie entsprechend
[3] Medizin: heftig auf Reize reagierend
[4] Psychologie: von starker Abneigung erfüllt

Herkunft:

von Idiosynkrasie

Synonyme:

[3] überempfindlich

Gegenwörter:

[2] regelhaft

Beispiele:

[1]
[2] Ein Wort wie "Löwenzahn" ist in seiner Bedeutung idiosynkratisch; man kann die Bedeutung nicht aus der Bedeutung seiner Wortteile (Konstituenten) herleiten. (Ein "Löwenzahn" ist nicht der Zahn eines Löwen.)

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Lexem, Wort

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Wikipedia-Artikel „idiosynkratisch
[?] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „idiosynkratisch
[2] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „idiosynkratisches Merkmal“. ISBN 3-520-45203-0.