hochtreiben (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich treibe hoch
du treibst hoch
er, sie, es treibt hoch
Präteritum ich trieb hoch
Konjunktiv II ich triebe hoch
Imperativ Singular treib hoch!
treibe hoch!
Plural treibt hoch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hochgetrieben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hochtreiben

Worttrennung:

hoch·trei·ben, Präteritum: trieb hoch, Partizip II: hoch·ge·trie·ben

Aussprache:

IPA: [ˈhoːxˌtʁaɪ̯bn̩]
Hörbeispiele:   hochtreiben (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas so beeinflussen, dass es ansteigt (vor allem bei Kosten/Preisen)
[2] umgangssprachlich: jemanden oder etwas dazu bringen, einen Anstieg hinaufzugehen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb treiben mit dem Derivatem hoch-

Synonyme:

[2] hinauftreiben, hochjagen, rauftreiben

Beispiele:

[1] „Spekulationen hatten die Baumwollpreise hochgetrieben.[1]
[2] Peter trieb die Kühe seines Großvaters auf die Alm hoch.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hochtreiben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hochtreiben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhochtreiben
[1] The Free Dictionary „hochtreiben
[1, 2] Duden online „hochtreiben
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „hochtreiben

Quellen:

  1. Martin Selber: … und das Eis bleibt stumm. Roman um die Franklin-Expedition 1845–1850. 11. Auflage. Das neue Berlin, Seite 269.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: hochtrieben