habr (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ habr habry
Genitiv habru habrů
Dativ habru habrům
Akkusativ habr habry
Vokativ habre
habře
habry
Lokativ habru habrech
Instrumental habrem habry

Worttrennung:

ha·br

Aussprache:

IPA: [ˈɦabr̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Botanik: Baum mit faltenreichen Blättern; Hainbuche, Weißbuche (Carpinus)

Herkunft:

gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit polnisch grab → pl, slowakisch hrab → sk, obersorbisch hrab → hsb, niedersorbisch grab → dsb, russisch граб (grab) → ru, ukrainisch граб (hrab) → uk, slowenisch gaber → sl, serbokroatisch граб (grab) → sk und bulgarisch габър (gabăr) → bg[1]

Oberbegriffe:

[1] strom

Beispiele:

[1] U starého habru našel zakopané dukáty.
Bei der alten Hainbuche fand er vergrabene Dukaten.

Wortbildungen:

habrový, habroví, Habrůvka

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „habr
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „habr
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „habr
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „habr
[1] Wiktionary-Verzeichnis Tschechisch/Bäume

Quellen:

  1. Vasmer's Etymological Dictionary: „граб