freie Variante

freie Variante (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische DeklinationBearbeiten

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ freie Variante freie Varianten
Genitiv freier Variante freier Varianten
Dativ freier Variante freien Varianten
Akkusativ freie Variante freie Varianten
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die freie Variante die freien Varianten
Genitiv der freien Variante der freien Varianten
Dativ der freien Variante den freien Varianten
Akkusativ die freie Variante die freien Varianten
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine freie Variante keine freien Varianten
Genitiv einer freien Variante keiner freien Varianten
Dativ einer freien Variante keinen freien Varianten
Akkusativ eine freie Variante keine freien Varianten

Worttrennung:

freie Va·ri·an·te, Plural: freie Va·ri·an·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaɪ̯ə vaˈʁi̯antə]
Hörbeispiele:   freie Variante (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Oberbegriff für diejenigen Allomorphe und Allophone, die man gegeneinander austauschen kann, ohne dass die Bedeutung sich ändert.

Synonyme:

[1] fakultative Variante

Gegenwörter:

[1] Allomorphe oder Allophone in komplementärer Distribution, kombinatorische Variante

Oberbegriffe:

[1] Allomorph oder Allophon, Linguistik, Sprachwissenschaft, Sprache

Unterbegriffe:

[1] frei variierendes Allomorph, frei variierendes Allophon

Beispiele:

[1] Die beiden Pluralformen (Allomorphe) "-s" und "-en" des Wortes "Konto" sind freie Varianten: "Kontos" bedeutet dasselbe wie "Konten".
[1] Das alveolare [r] und das uvulare [R] sind freie Varianten des Phonems /R/: Die Aussprache des Adjektivs "rot" (mit vorderem, stark gerolltem [r]): [roːt] und [Roːt] (mit hinterem [R]) ist deutlich verschieden, bedeutet aber dasselbe.
[1] „Phoneme können Varianten (Allophone) haben: und zwar freie Varianten … oder kombinatorische …“[1]
[1] „Substituierbare Segmente werden als gleiche phonetische Elemente angesehen und freie Varianten oder Realisationen eines Phonems genannt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Variante“. ISBN 3-520-45203-0.

Quellen:

  1. Harro Gross: Einführung in die germanistische Linguistik. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, neu bearbeitet von Klaus Fischer. Iudicium, München 1998, Seite 43. ISBN 3-89129-240-6
  2. Karl-Dieter Bünting: Einführung in die Linguistik. 9. Auflage. Athenäum, Königstein 1981, Seite 76. ISBN 3-7610-2011-2. freie Varianten und Realisationen gesperrt gedruckt.