flexen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich flexe
du flext
er, sie, es flext
Präteritum ich flexte
Konjunktiv II ich flexte
Imperativ Singular flex!
flexe!
Plural flext!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geflext haben
Alle weiteren Formen: Flexion:flexen

Worttrennung:

fle·xen, Präteritum: flex·te, Partizip II: ge·flext

Aussprache:

IPA: [ˈflɛksn̩]
Hörbeispiele:   flexen (Info)
Reime: -ɛksn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: zum Zweck des Zerteilens mit einem über eine Trennscheibe verfügenden elektronischen Gerät bearbeiten

Herkunft:

durch Derivation des Substantivs Flex mit dem Ableitungsmorphem -en gebildet[1]
„Der Markenname Flex ist als Gattungsname für Winkelschleifer gebräuchlich, das davon abgeleitete Verb flexen als Synonym für Trennschleifen.“[2]

Synonyme:

[1] trennschleifen

Unterbegriffe:

[1] wegflexen

Beispiele:

[1] „[…] Von meinem Nachbarn, dem gelernten Schmied, [lernte ich] alles über das Bohren, Flexen und Schweißen von Metall.“[3]
[1] „Die Kerle, die mit verschmierten Händen Metall flexen, nennen die archaischen Apparate ihre »kleinen Atomkraftwerke«.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „flexen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalflexen

Quellen:

  1. Duden online „flexen“.
  2. Deutscher Wikipedia-Artikel „Flex-Elektrowerkzeuge“ (Stabilversion)
  3. Verena Tuppy, Henry Wedell (Herausgeber): Dreampions. Begeisternde Erfahrungen und ehrliche Empfehlungen von Menschen, die ihren Lebenstraum verwirklicht haben. tredition, Hamburg 2016, ISBN 978-3-7345-1117-2, DNB 1095882295 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. Februar 2018).
  4. Peter Bongard, Andreas Pacek: Reise & Reportage. Die Fotoschule für Bilder, die Geschichten erzählen. Franzis Verlag, Haar 2016, ISBN 978-3-645-22335-5, DNB 1091548420 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. Februar 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: flachsen, flächsen, flehen