fiskalisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
fiskalisch fiskalischer am fiskalischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:fiskalisch

Worttrennung:

fis·ka·lisch, Komparativ: fis·ka·li·scher, Superlativ: am fis·ka·lischs·ten

Aussprache:

IPA: [fɪsˈkaːlɪʃ]
Hörbeispiele:   fiskalisch (Info)
Reime: -aːlɪʃ

Bedeutungen:

[1] den Staat in seiner Rolle als Verwalter der Staatskasse (den Fiskus) betreffend

Herkunft:

im 19. Jahrhundert von lateinisch fiscalis → la „die Staatskasse betreffend“[1]

Beispiele:

[1] „Im Lauf der Zeit kam das (unter Friedrich II. 1240 abschließend definierte) Konzept der „Kammerknechtschaft“ auf, nach dem die Juden als Knechte und Eigentum des christlichen Herrschers galten, wohinter sich in erster Linie fiskalische Interessen verbargen.“[2]

Wortbildungen:

Fiskal, Fiskalmarke, Fiskalphilatelie, Fiskalwertzeichen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fiskalisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfiskalisch
[1] The Free Dictionary „fiskalisch
[1] Duden online „fiskalisch
[1] wissen.de – Wörterbuch „fiskalisch
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „fiskalisch“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „fiskalisch

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fiskalisch
  2. wissen.de – Lexikon „Juden

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Faliskisch