ermüden (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich ermüde
du ermüdest
er, sie, es ermüdet
Präteritum ich ermüdete
Konjunktiv II ich ermüdete
Imperativ Singular ermüde!
Plural ermüdet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ermüdet haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:ermüden

Worttrennung:

er·mü·den, Präteritum: er·mü·de·te, Partizip II: er·mü·det

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈmyːdn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -yːdn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv, Hilfsverb „haben“: müde, schläfrig machen
[2] intransitiv, Hilfsverb „sein“: müde, schläfrig werden

Synonyme:

[1] ermatten

Beispiele:

[1] Das Sprechen ermüdete den Schwerkranken schnell.
[2] Die Augen können beim Arbeiten am Bildschirm schnell ermüden.

Wortbildungen:

ermüdend; Ermüdung, davon abgeleitet Ermüdungserscheinung, Materialermüdung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ermüden
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalermüden

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: müderen