einhellig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
einhellig einhelliger am einhelligsten
Alle weiteren Formen: Flexion:einhellig

Worttrennung:

ein·hel·lig, Komparativ: ein·hel·li·ger, Superlativ: am ein·hel·ligs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌhɛlɪç], [ˈaɪ̯nˌhɛlɪk]
Hörbeispiele:   einhellig (Info),   einhellig (Info)

Bedeutungen:

[1] gehoben: ohne Gegenstimmen

Synonyme:

[1] einstimmig, einmütig, einträchtig

Beispiele:

[1] Wir sind der einhelligen Meinung, dass eine Krankenversicherung absolut nötig ist.
[1] Die Politiker verurteilten einhellig den Raketentest.
[1] „Wie bekommen Sie eine einhelligere Betrachtungsweise im Sicherheitsrat hin, etwa bezogen auf das Nuklearprogramm Irans?“[1]

Wortbildungen:

Einhelligkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „einhellig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einhellig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinhellig
[1] The Free Dictionary „einhellig
[1] Duden online „einhellig

Quellen:

  1. Christoph Schwennicke: "Deutschland spielt eine wichtige Rolle". In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 3. August 2016).