durchschmecken (Deutsch)

Bearbeiten
Person Wortform
Präsens ich schmecke durch
du schmeckst durch
er, sie, es schmeckt durch
Präteritum ich schmeckte durch
Konjunktiv II ich schmeckte durch
Imperativ Singular schmeck durch!
schmecke durch!
Plural schmeckt durch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchgeschmeckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchschmecken

Worttrennung:

durch·schme·cken, Präteritum: schmeck·te durch, Partizip II: durch·ge·schmeckt

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌʃmɛkn̩]
Hörbeispiele:   durchschmecken (Info),   durchschmecken (Info)

Bedeutungen:

[1] (einen bestimmten Stoff) mit den Geschmacksnerven wahrnehmen, (auch wenn er von anderen Stoffen umgeben ist)
[2] sich geschmacklich bemerkbar machen
[3] veraltet: von allem probieren

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schmecken mit dem Derivatem durch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] herausschmecken
[2] dominieren
[3] degustieren, durchkosten, durchprobieren, vergustieren

Gegenwörter:

[2] verlorengehen

Beispiele:

[1] Ich schmecke den Zimt durch, du nicht?
[2] Der Zimt schmeckt durch.
[2] Die Vanille sollte nur nicht zu stark durchschmecken.
[2] Mancher Wein lässt den Boden, auf dem er gedeiht, durchschmecken.
[3] Die Tapa-Bar lädt zum Verköstigen und Durchschmecken ein.
[3] „Mit jedem Schritt auf grünen Aun, Des Lebens Wonnen durchzuschmecken, Nein, Freunde, das heißt nicht ergraun.“ (1839)[1]

Übersetzungen

Bearbeiten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchschmecken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „durchschmecken
[1, 2] The Free Dictionary „durchschmecken
[1] Duden online „durchschmecken
[3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „durchschmecken

Quellen: