durchgreifend (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
durchgreifend durchgreifender am durchgreifendsten
Alle weiteren Formen: Flexion:durchgreifend

Worttrennung:

durch·grei·fend, Komparativ: durch·grei·fen·der, Superlativ: am durch·grei·fends·ten

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌɡʁaɪ̯fn̩t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Probleme rasch anpackend und beseitigend

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Partizip I des Verbs durchgreifen durch Konversion

Synonyme:

[1] drastisch, einschneidend, energisch, radikal, resolut

Gegenwörter:

[1] lahm, nachlässig, resignativ, schonend

Oberbegriffe:

[1] dynamisch

Beispiele:

[1] Frau Hamms Rede ist durchgreifend gewesen.
[1] Regelmäßige Qualitätstests könnten diesem Missstand ein Ende setzen. Konsequent durchgesetzt, werden sie die Schulkultur in Deutschland durchgreifend verändern.[1]
[1] Wird der neue Papst nun die katholische Sexualmoral durchgreifend reformieren? Gewiss nicht.[2]
[1] Um dieses gemeinsame Ziel zu erreichen, ist die russische Regierung aufgerufen, den russischen Außenhandel durchgreifend zu liberalisieren und vor allem Zölle und nichttarifäre Handelshemmnisse abzubauen.[3]
[1] In der Zwischenzeit müßten dann die Sicherheitsbedingungen vor allem des RBMK-Typs durchgreifend verbessert werden.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas durchgreifend verändern, verbessern

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] canoonet „durchgreifend
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldurchgreifend
[1] The Free Dictionary „durchgreifend
[1] Duden online „durchgreifend

Quellen:

  1. Martin Spiewak: Noten für die Schule. In: Zeit Online. Nummer 23/2002, 29. Mai 2002, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 23. April 2017).
  2. Jan Ross: Prävention: Gummi mit Segen. In: Zeit Online. 27. April 2006, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 23. April 2017).
  3. Gerhard Schroeder: Deutsche Russlandpolitik - europäische Ostpolitik. In: Zeit Online. Nummer 15/2001, 5. April 2001, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 23. April 2017).
  4. Christoph Bertram: Ach, so schlimm wird’s schon nicht werden! In: Zeit Online. 29. Januar 1993, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 23. April 2017).

Partizip IBearbeiten

Worttrennung:

durch·grei·fend

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌɡʁaɪ̯fn̩t]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

durchgreifend ist eine flektierte Form von durchgreifen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:durchgreifen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag durchgreifen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.