Hauptmenü öffnen

durchgären (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich gäre durch
du gärst durch
er, sie, es gärt durch
Präteritum ich gärte durch
gor durch
Konjunktiv II ich gärte durch
göre durch
Imperativ Singular gär durch!
gäre durch!
Plural gärt durch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchgegärt
durchgegoren
haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:durchgären

Worttrennung:

durch·gä·ren, Präteritum: gär·te durch, gor durch, Partizip II: durch·ge·gärt, durch·ge·go·ren

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌɡɛːʁən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] den Gärprozess bis zum Ende durchlaufen (lassen)

Oberbegriffe:

[1] gären

Beispiele:

[1] „Natürlich muss es nun der Weißwein sein, mit hellen, grüngelben Reflexen, noch nicht zu golden und schwer, noch nicht zu alt und reif, […] am besten 11,5 bis 12 Volumenprozent Alkohol, oder noch darunter, wenn er nicht voll durchgärte und jetzt über eine gewisse eigene Restsüße verfügt - jeweils kühl eingeschenkt, bei 8 bis 9 °C.“[1]
[1] „Den spielerischen Kick bringt der Kontrollverlust, da nicht klar steuerbar ist, wie das Ganze nun tatsächlich schmecken wird, ob die Flüssigkeit zum Beispiel durchgärt oder wie groß der Druck beim Öffnen tatsächlich ist.“[2]
[1] „‹Das schaffen wir, indem wir die Weine innerhalb von zwei Monaten durchgären.›“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchgären
[*] canoonet „durchgären
[1] Duden online „durchgären

Quellen:

  1. Erwin Seitz: Weine, die nach Frühling schmecken. In: Welt Online. 16. April 2010, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 19. Juni 2018).
  2. Luzia Schrampf: Lass knallen: Winzersekt aus Österreich. In: Der Standard digital. 22. Dezember 2015 (URL, abgerufen am 19. Juni 2018).
  3. Peter Keller: Vielschichtige statt eindimensionale Weine. In: NZZOnline. 3. November 2017, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 19. Juni 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: durchränge