dammen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich damme
du dammst
er, sie, es dammt
Präteritum ich dammte
Konjunktiv II ich dammte
Imperativ Singular damm!
damme!
Plural dammt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gedammt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:dammen

Nebenformen:

dämmen

Worttrennung:

dam·men, Präteritum: damm·te, Partizip II: ge·dammt

Aussprache:

IPA: [ˈdamən]
Hörbeispiele:   dammen (Info)
Reime: -amən

Bedeutungen:

[1] veraltet: einen Damm bauen, mit einem Damm versehen, durch einen Damm begrenzen/zurückhalten

Herkunft:

vom Substantiv Damm

Unterbegriffe:

[1] bedammen, eindammen

Beispiele:

[1] Der Graben wurde gut gedammt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „dämmen“, dort erläutert

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es
Präteritum ich
Konjunktiv II ich
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
haben
Keine hinterlegte Flexionstabelle

Nebenformen:

veraltet: damnen

Worttrennung:

dam·men, Präteritum: damm·te, Partizip II: ge·dammt

Aussprache:

IPA: [ˈdamən]
Hörbeispiele:   dammen (Info)
Reime: -amən

Bedeutungen:

[1] veraltet, verschwunden, Grundwort zu verdammen mit gleicher Bedeutung: verurteilen/verwünschen

Unterbegriffe:

[1] verdammen

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „dammen
[1] Frühneuhochdeutsches Wörterbuch

dammen (Niederländisch)Bearbeiten

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

dam·men

Aussprache:

IPA: [ˈdɑmə]
Hörbeispiele:   dammen (Info)

Grammatische Merkmale:

  • Plural des Substantivs dam
dammen ist eine flektierte Form von dam.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag dam.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.