charming (Deutsch)Bearbeiten

Adjektiv, indeklinabelBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
charming

Worttrennung:

char·ming, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈt͡ʃaːɐ̯mɪŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: von freundlichem und einnehmendem Wesen

Herkunft:

aus gleichbedeutend englisch charming → en, dem Partizip Präsens des Verbs charm → enbezaubern[1]

Synonyme:

[1] bezaubernd, charmant

Sinnverwandte Wörter:

[1] charismatisch, einnehmend, gewinnend, liebenswürdig

Beispiele:

[1] „In »Pretty Woman« gab Richard Gere den eiskalten Firmenabwickler und war trotzdem charming genug, um die schöne Julia Roberts um seinen Finger zu wickeln.“[2]
[1] „Gregor Gysi, heute charming Wirtschaftssenator, drängte es noch 1999, dem mutmaßlichen Schwerverbrecher Milosevic ergeben die Hand zu schütteln.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „charming
[1] Duden online „charming

Quellen:

  1. Duden online „charming
  2. Reinhard Lüke: Laptop gegen Kirchweih. In: Berliner Zeitung. 15. Januar 2000 (zitiert nach DWDS).
  3. lom: Milosevic-Prozess: Partei der Täter. In: Der Tagesspiegel Online. 2. März 2002 (URL, abgerufen am 4. Mai 2020).

charming (Englisch)Bearbeiten

Partizip IBearbeiten

Worttrennung:

charm·ing

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   charming (US-amerikanisch) (Info)

Grammatische Merkmale:

  • Partizip Präsens (present participle) des Verbs charm
charming ist eine flektierte Form von charm.
Dieser Eintrag wurde vorab angelegt; der Haupteintrag „charm“ muss noch erstellt werden.