Hauptmenü öffnen

einnehmend (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
einnehmend einnehmender am einnehmendsten
Alle weiteren Formen: Flexion:einnehmend
 
[1] Wer kann diesem einnehmenden Lächeln (und dem Kuchen) widerstehen?

Worttrennung:

ein·neh·mend, Komparativ: ein·neh·men·der, Superlativ: am ein·neh·mends·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌneːmənt]
Hörbeispiele:   einnehmend (Info)

Bedeutungen:

[1] so freundlich und zuvorkommend, dass man jemanden mögen muss und ihm/ihr vertraut

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Partizip I des Verbs einnehmen durch Konversion

Synonyme:

[1] gewinnend, charmant

Sinnverwandte Wörter:

[1] anziehend, attraktiv, bestrickend, freundlich, gefällig, lieb, liebenswert, liebenswürdig, nett, offen, reizend, umgänglich, verführerisch

Oberbegriffe:

[1] ansprechend

Unterbegriffe:

[1] sympathisch

Beispiele:

[1] Die Polynesierinnen sind für ihr einnehmendes Wesen berühmt.
[1] Noch einnehmender aber als alle Tiere [Fische, Meeresschildkröten] ist die Sprache der Einheimischen [aus Curaçao], Papiamentu – eine Mischung aus Holländisch, Spanisch und Portugiesisch.[1]
[1] Er [Thorsten Frei] ist ein Mann mit Elan, offen, verbindlich, einnehmend. Keiner mit Ecken und Kanten wie [Volker] Kauder, sondern konziliant.[2]
[1] Er [Ingo Zamperoni] ist größer und schlanker, und er wirkt in seinen grauen Jeans und dem karierten Hemd noch jünger als auf dem Bildschirm. Er ist höflich, einnehmend, interessiert. So leitet er auch die Konferenz. Man spricht englisch, und Zamperonis Englisch ist tadellos […][3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine einnehmender Art haben, ein einnehmendes Auftreten haben, eine einnehmende Ausstrahlung haben, einen einnehmenden Charme haben, von einnehmender Freundlichkeit sein, über eine einnehmende Herzlichkeit verfügen, ein einnehmendes Lächeln haben, ein einnehmendes Lachen haben, von einnehmender Liebenswürdigkeit sein, von einnehmender Offenheit sein, eine einnehmende Persönlichkeit haben, einnehmende Umgangsformen haben, ein einnehmendes Wesen haben
[1] durchaus einnehmend, wenig einnehmend
[1] einnehmend auftreten, einnehmend lachen, einnehmend lächeln, einnehmend wirken

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „einnehmend
[1] canoonet „einnehmend
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinnehmend
[1] Duden online „einnehmend
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „einnehmend
[1] The Free Dictionary „einnehmend
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „einnehmend

Quellen:

  1. Julia Rothhaas: Reise - Die Pirateninsel. Doch, doch, in der Karibik gibt es heute noch Freibeuter, auf Curaçao zum Beispiel. Aber sie haben sich, sagen wir: ziemlich verändert.. In: sueddeutsche.de. ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. März 2015).
  2. Alexander Schwabe: Wahlkreis 286 - Warum der Abgeordnete Siegfried Kauder weg muss. Weggeputscht oder demokratisch abgelöst? Der Fall des CDU-Abgeordneten Kauder – im doppelten Sinn – gibt einen Blick frei ins erbarmungslose Innenleben einer Partei.. In: Zeit Online. 20. September 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 27. März 2015).
  3. Matthias Kalle: Ingo Zamperoni - Der Nächste. Bitte.. Seit einem Jahr ist Ingo Zamperoni für die ARD in Washington. Es ist wohl ein Zwischenstopp. Das Ziel: Die Tagesthemen. In: Zeit Online. Nummer 8/2015, 8. März 2015, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 27. März 2015).

Partizip IBearbeiten

Worttrennung:

ein·neh·mend

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌneːmənt]
Hörbeispiele:   einnehmend (Info)

Grammatische Merkmale:

einnehmend ist eine flektierte Form von einnehmen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:einnehmen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag einnehmen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.