betonnen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich betonne
du betonnst
er, sie, es betonnt
Präteritum ich betonnte
Konjunktiv II ich betonnte
Imperativ Singular betonn!
betonne!
Plural betonnt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
betonnt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:betonnen

Worttrennung:

be·ton·nen, Präteritum: be·tonn·te, Partizip II: be·tonnt

Aussprache:

IPA: [bəˈtɔnən]
Hörbeispiele:   betonnen (Info)
Reime: -ɔnən

Bedeutungen:

[1] eine für die Schifffahrt gedachte Strecke mit schwimmenden Markierungen/Seezeichen (Tonnen) ausstatten

Herkunft:

vom Substantiv Tonne

Sinnverwandte Wörter:

[1] abstecken, ausweisen, kennzeichnen, markieren

Beispiele:

[1] „Einhergehend lernt der Leser viel über die Anstrengungen der Regierungsverwaltungen, dieses Seegebiet zu vermessen, die Flüsse, Priele und Ansteuerungen zu betonnen, feste Seezeichen und Leuchttürme zu bauen.“[1]
[1] „Wie muss man sich verhalten, wenn man einen betonnten Schifffahrtsweg (z. B. in der Ostsee) queren will?“[2]

Wortbildungen:

Betonnung

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „betonnen
[1] Duden online „betonnen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: begonnen, benoten, besonnen, betonen
Anagramme: Nebenton