belüften (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich belüfte
du belüftest
er, sie, es belüftet
Präteritum ich belüftete
Konjunktiv II ich belüftete
Imperativ Singular belüfte!
belüfte!
Plural belüftet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
belüftet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:belüften

Worttrennung:

be·lüf·ten, Präteritum: be·lüf·te·te, Partizip II: be·lüf·tet

Aussprache:

IPA: [bəˈlʏftn̩]
Hörbeispiele:   belüften (Info)
Reime: -ʏftn̩

Bedeutungen:

[1] in etwas frische Luft hinein führen oder hinein lassen

Herkunft:

Ableitung vom Verb lüften mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Synonyme:

[1] auslüften, durchlüften, lüften, ventilieren

Gegenwörter:

[1] entlüften

Unterbegriffe:

[1] zwangsbelüften

Beispiele:

[1] Der Angelverein muss seine großen Fischteich belüften, da schon viele Fische aufgrund von Sauerstoffmangel eingegangen sind.
[1] Die Spree und weitere Berliner Gewässer werden in den Sommermonaten durch ein Belüftungsschiff belüftet.
[1] Schlecht belüftete Räume wie Höhlen, Keller, Tunnel, innen liegende Treppenhäuser usw. neigen dazu, dass die Luft modrig/stickig stinkt.

Wortbildungen:

belüftet, belüftend, belüftete, belüfteten
Belüften, Belüfter, Belüftung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „belüften
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbelüften
[1] The Free Dictionary „belüften
[1] Duden online „belüften
[1] wissen.de „belüften
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „lüften