Hauptmenü öffnen

amtsmüde (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
amtsmüde amtsmüder am amtsmüdesten
Alle weiteren Formen: Flexion:amtsmüde

Worttrennung:

amts·mü·de, Komparativ: amts·mü·der, Superlativ: am amts·mü·des·ten

Aussprache:

IPA: [ˈamt͡sˌmyːdə]
Hörbeispiele:   amtsmüde (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Lust, ein Amt weiter auszuüben ;eines Amtes überdrüssig sein

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus Amt, Fugenelement -s und müde

Beispiele:

[1] Nachdem Lüller-Schüdenmeid 45 Jahre zwischen den Stempeln und Regalen der Poststelle verbracht hatte, wurde er nunmehr amtsmüde.

Wortbildungen:

Amtsmüdigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] canoonet „amtsmüde
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalamtsmüde
[1] The Free Dictionary „amtsmüde