adagio (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

ada·gio

Aussprache:

IPA: [aˈdaːd͡ʒo]
Hörbeispiele:   adagio (Info)
Reime: -aːd͡ʒo

Bedeutungen:

[1] Musik: langsam, ruhig (Vortrags-, Tempobezeichnung)

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von italienisch adagio → it entlehnt[1]

Gegenwörter:

[1] presto, allegro

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

Adagio

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tempobezeichnungen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „adagio
[1] Duden online „adagio

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „adagio“, Seite 15.

adagio (Französisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

l’adagio

les adagios

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: [adadʒjo]
Hörbeispiele:   adagio (Info)

Bedeutungen:

[1] Adagio

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „adagio
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „adagio
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „adagio

adagio (Latein)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ adagio adagiōnēs
Genitiv adagiōnis adagiōnum
Dativ adagiōnī adagiōnibus
Akkusativ adagiōnem adagiōnēs
Vokativ adagio adagiōnēs
Ablativ adagiōne adagiōnibus

Nebenformen:

adagium

Worttrennung:

ad·a·gio, Genitiv: ad·a·gi·o·nis

Bedeutungen:

[1] Literatur: Sprichwort

Beispiele:

[1] „apud Valerium Soranum: ‚vetus adagio est, Publi Scipio‘, quod verbum usque eo evanuit, ut graecum pro eo positum magis sit apertum: nam id est quod παροιμίαν vocant Graeci, ut est: ‚auribus lupum teneo‘; ‚canis caninam non est.‘ adagio est littera commutata ambagio, dicta ab eo quod ambit orationem, neque in aliqua una re consistit sola.“ (Var. LL 7,31)[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „adagio“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 39.
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „adagio“ Seite 39.
[1] Thesaurus Linguae Latinae. Editus auctoritate et consilio academiarum quinque Germanicarum: Berolinensis, Gottingensis, Lipsiensis, Monacensis, Vindobonensis. 1. Band A – Amyzon, Teubner, Leipzig 1900, ISBN 3-322-00000-1, „adagio“ Spalte 562–563.

Quellen:

  1. Marcus Terentius Varro; Georg Goetz, Fritz Schöll (Herausgeber): De lingua Latina. Quae supersunt. Accedunt grammaticorum Varronis librorum fragmenta. 1. Auflage. B. G. Teubner, Leipzig 1910 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana, Internet Archive), Seite 102.

adagio (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular 1 Singular 2 Plural 1 Plural 2
Nominativ adagio adagio adagio adagia
Genitiv adagio adagia adagio adagiów
Dativ adagio adagiu adagio adagiom
Akkusativ adagio adagio adagio adagia
Instrumental adagio adagiem adagio adagiami
Lokativ adagio adagiu adagio adagiach
Vokativ adagio adagio adagio adagia

Alternative Schreibweisen:

adadżio

Worttrennung:

a·da·gio, Plural 1: a·da·gio, Plural 2: a·da·gia

Aussprache:

IPA: [aˈdad͡ʒjɔ], Plural 1: [aˈdad͡ʒjɔ], Plural 2: [aˈdad͡ʒja]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, —, Plural 2:

Bedeutungen:

[1] ohne Plural, Musik: langsames Tempo; Adagio
[2] Musik: ein in [1] gehaltenes Musikstück; Adagio
[3] Ballett: Adage

Beispiele:

[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag adadżio.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1, 2] Polnischer Wikipedia-Artikel „adagio(muzyka)
[3] Polnischer Wikipedia-Artikel „adagio (balet)
[*] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „adagio
[1–3] Słownik Języka Polskiego – PWN: „adagio
[2, 3] Mirosław Bańko: Wielki słownik wyrazów obcych PWN. 1. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2003, ISBN 978-83-01-14455-5, Seite 8
[1, 2] Lidia Drabik, Elżbieta Sobol: Słownik poprawnej polszczyzny. 6. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2009, ISBN 978-83-01-14203-2, Seite 3–4.
[1–3] Stanisław Dubisz: Uniwersalny słownik języka polskiego. 1. Auflage. Band 1 A–G, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2003, ISBN 83-01-13858-0, Seite 11.
[1, 2] Mirosław Bańko: Inny słownik języka polskiego. 1. Auflage. Band 1 A–Ó, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2000, ISBN 83-01-12826-7, Seite 5.
[1, 2] Halina Zgółkowa: Praktyczny słownik współczesnej polszczyzny. Band 1 a – amyloza, Wydawnictwo „Kurpisz“, Poznań 1994, ISBN 83-86600-22-5, Seite 39.
[1, 2] Mieczysław Szymczak: Słownik języka polskiego. 1., integrierte Auflage. Band 1 A–K, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1995, ISBN 83-01-11835-0 (Diese Auflage umfasst die ursprünglich 7. Auflage von 1992 mit dem nun integrierten Supplement von Zygmunt Saloni.), Seite 7.
[1, 2] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „adagio
[1, 2] Witold Doroszewski: Słownik języka polskiego. Band 1–11, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1997, ISBN 83-01-12321-4 (elektronischer Reprint; Erstdruck 1958–1969) „adagio“
[1, 2] Jan Karłowicz, Adam Kryński, Władysław Niedźwiedzki: Słownik języka polskiego. Band 1 A–G, Warszawa 1900 (Digitalisat), „1. adagio“ Seite 7.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „adagio

AdverbBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
adagio

Alternative Schreibweisen:

adadżio

Worttrennung:

a·da·gio

Aussprache:

IPA: [aˈdad͡ʒjɔ]
Hörbeispiele:   adagio (Info)

Bedeutungen:

[1] Musik: adagio

Beispiele:

[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag adadżio.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Mirosław Bańko: Wielki słownik wyrazów obcych PWN. 1. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2003, ISBN 978-83-01-14455-5, Seite 8.
[1] Mirosław Bańko: Inny słownik języka polskiego. 1. Auflage. Band 1 A–Ó, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2000, ISBN 83-01-12826-7, Seite 5.
[1] Jan Karłowicz, Adam Kryński, Władysław Niedźwiedzki: Słownik języka polskiego. Band 1 A–G, Warszawa 1900 (Digitalisat), „2. adagio“ Seite 7.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: adadżio, adage, Adagio