abfingern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich fingere ab
du fingerst ab
er, sie, es fingert ab
Präteritum ich fingerte ab
Konjunktiv II ich fingerte ab
Imperativ Singular fingere ab!
Plural fingert ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgefingert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abfingern

Worttrennung:

ab·fin·gern, Präteritum: fin·ger·te ab, Partizip II: ab·ge·fin·gert

Aussprache:

IPA: [ˈapˌfɪŋɐn]
Hörbeispiele:   abfingern (Info)
Reime: -apfɪŋɐn

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas mit seinen Fingern befühlen
[2] transitiv: mit den Fingern abzählen

Herkunft:

Ableitung zu fingern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ab-

Beispiele:

[1] Er fingerte die Münzen ab und steckte sie in seine Tasche.
[2] Sie begann mit der einen Hand an der anderen ihre wenigen Möglichkeiten abzufingern.

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abfingern
[1] Duden online „abfingern
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 83.