Zweideutigkeit

Zweideutigkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Zweideutigkeit

die Zweideutigkeiten

Genitiv der Zweideutigkeit

der Zweideutigkeiten

Dativ der Zweideutigkeit

den Zweideutigkeiten

Akkusativ die Zweideutigkeit

die Zweideutigkeiten

Worttrennung:

Zwei·deu·tig·keit, Plural: Zwei·deu·tig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈt͡svaɪ̯ˌdɔɪ̯tɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zustand, der zwei Deutungen beziehungsweise zwei Arten der Interpretation zulässt

Herkunft:

Ableitung von zweideutig mit dem Ableitungsmorphem -keit

Synonyme:

[1] Doppeldeutigkeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ambiguität

Gegenwörter:

[1] Eindeutigkeit

Oberbegriffe:

[1] Mehrdeutigkeit

Beispiele:

[1] Die Doppeldeutigkeit seiner Aussage fiel ihm erst im Nachhinein auf.
[1] „Auch beim Wörtlichnehmen ist es oft das sexuelle Gebiet, auf das sich die Zweideutigkeit des Witzes bezieht.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Zweideutigkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zweideutigkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Zweideutigkeit
[1] The Free Dictionary „Zweideutigkeit
[1] Duden online „Zweideutigkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZweideutigkeit

Quellen:

  1. Lutz Röhrich: Der Witz. Seine Formen und Funktionen. Mit tausend Beispielen in Wort und Bild. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1980, ISBN 3-423-01564-0, Seite 43.