Hauptmenü öffnen
Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 2. Woche
des Jahres 2016 das Wort der Woche.

Yngling (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, mBearbeiten

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ die Yngling der Yngling

die Ynglings

Genitiv der Yngling des Ynglings

der Ynglings

Dativ der Yngling dem Yngling

den Ynglings

Akkusativ die Yngling den Yngling

die Ynglings

 
[1] eine/ein Yngling

Worttrennung:

Yng·ling, Plural: Yng·lings

Aussprache:

IPA: [ˈʏŋlɪŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] unsinkbares Kielboot, das meist von einer dreiköpfigen Crew gesegelt wird

Herkunft:

Das Boot wurde 1967 vom Norweger Jan Herman Linge konstruiert.[1] Er nannte es Yngling und bezog sich damit auf das norwegische Substantiv yngling → noJüngling‘, da das Boot für seinen Sohn gedacht war.[1]

Oberbegriffe:

[1] Kielboot, Segelboot

Beispiele:

[1] „Trotz ihres Alters ist die Yngling ein modernes und attraktives Segelboot mit dem man, ob als Regatta- oder ‚Freizeitsegler‘, schöne Stunden auf dem Wasser verbringen kann.“[2]
[1] „Hier wollen sich die Berlinerin Ulrike Schümann, die in Qingdao als Vierte im Yngling nur knapp eine Medaille verpasst hatte, und ihre Crew weiter profilieren.“[3]
[1] „Neben Pickel/Borkowski werden in Qingdao Jan-Peter Peckolt/Hannes Peckolt (Hamburg/Kiel) im 49er, Petra Niemann (Berlin) in der Klasse Laser-Radial, das Trio Ulrike Schümann/Julia Bleck/Ute Hopfner (alle Berlin) im Yngling sowie das 470er-Team Stefanie Rothweiler/Vivien Kussatz (München/Berlin) an den Start gehen.“[4]
[1] Konstruiert wurde die Yngling von Jan Hermann Linge (Norwegen), der 1971 dafür mit dem norwegischen Designerpreis ausgezeichnet wurde. Schnell wurden die ersten nationalen Klassenvereinigungen gegründet und 1971 entstand die International Yngling Association (IYA). [5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Yngling
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalYngling
[1] Duden online „Yngling
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1956.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 1094.

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Duden online „Yngling“.
  2. Die Yngling. Deutsche Yngling Klassenvereinigung e.V., abgerufen am 31. März 2014.
  3. „Treffen“ der Olympiasieger bei 127. Kieler Woche. In: FOCUS Online. 20. Juni 2009, ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 31. März 2014).
  4. Segler qualifizieren sich bei WM für Olympia. In: FOCUS Online. 18. April 2008, ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 31. März 2014).
  5. Deutsche Yngling Klassenvereinigung. Abgerufen am 11. Januar 2016.