Wohnraum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wohnraum

die Wohnräume

Genitiv des Wohnraums
des Wohnraumes

der Wohnräume

Dativ dem Wohnraum
dem Wohnraume

den Wohnräumen

Akkusativ den Wohnraum

die Wohnräume

Worttrennung:

Wohn·raum, Plural: Wohn·räu·me

Aussprache:

IPA: [ˈvoːnˌʁaʊ̯m]
Hörbeispiele:   Wohnraum (Info)
Reime: -oːnʁaʊ̯m

Bedeutungen:

[1] ein Zimmer, welches zum Schlafen oder Wohnen dient
[2] Sammelbegriff für alle Wohnungen und Wohnhäuser in einer gewissen Umgebung

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs wohnen und dem Substantiv Raum

Synonyme:

[1] Zimmer

Gegenwörter:

[1] Büroraum, Geschäftsraum

Oberbegriffe:

[1] Raum

Unterbegriffe:

[1] Kinderzimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer

Beispiele:

[1] Die Polizei durchsuchte nochmals die Wohnräume des Verdächtigen.
[1] „Meine Freude wurde allerdings bald getrübt, da die Suche nach bezahlbarem Wohnraum mich beinahe in den Wahnsinn trieb.“[1]
[1] „Der Wohnraum war rustikal eingerichtet.“[2]
[2] In Bayern suchen vermehrt Studenten nach günstigem Wohnraum.
[2] „Der Wiederaufbau und die Schaffung von neuem Wohnraum bestimmten die Entwicklung der Stadt bis in die 1960er Jahre hinein.“[3]

Wortbildungen:

[1] Wohnraumanpassung, Wohnraumberatung, Wohnraumdesigner, Wohnraumdekoration, Wohnraumerweiterung, Wohnraumgestaltung, Wohnraumlüftung
[2] Wohnraumförderung, Wohnraumzählung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wohnraum
[1, 2] Duden online „Wohnraum
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wohnraum
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wohnraum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWohnraum

Quellen:

  1. Mehmet Gürcan Daimagüler: Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München 2013, ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 153.
  2. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Roman. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 232.
  3. Günter Thieme, Hans Dieter Laux: Koblenz - Bevölkerung und Siedlung von der Römerzeit bis in die Gegenwart. In: Thomas Brühne, Stefan Harnischmacher (Herausgeber): Koblenz und sein Umland. Eine Auswahl geographischer Exkursionen. Bouvier, Bonn 2011, ISBN 978-3-416-03338-1, Seite 9-21, Zitat Seite 13.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wohntraum