Wohlstandsgesellschaft

Wohlstandsgesellschaft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wohlstandsgesellschaft

die Wohlstandsgesellschaften

Genitiv der Wohlstandsgesellschaft

der Wohlstandsgesellschaften

Dativ der Wohlstandsgesellschaft

den Wohlstandsgesellschaften

Akkusativ die Wohlstandsgesellschaft

die Wohlstandsgesellschaften

Worttrennung:

Wohl·stands·ge·sell·schaft, Plural: Wohl·stands·ge·sell·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvoːlʃtant͡sɡəˌzɛlʃaft]
Hörbeispiele:   Wohlstandsgesellschaft (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesellschaft, deren Mitglieder einen hohen Lebensstandard haben

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wohlstand und Gesellschaft sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Überflussgesellschaft

Oberbegriffe:

[1] Gesellschaft

Beispiele:

[1] „Es zielt auf die nostalgischen Gefühle einer alternden Wohlstandsgesellschaft, die mehr in der Vergangenheit als in der Zukunft lebt, aber es enthält einen wahren Kern.“[1]
[1] „Sie formulierten nur aggressiv, manchmal doppeldeutig, mit derber Sprache und einfachen Hardrock-Rhythmen den Frust vieler Kids am Rande der Wohlstandsgesellschaft.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wohlstandsgesellschaft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wohlstandsgesellschaft
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWohlstandsgesellschaft
[1] The Free Dictionary „Wohlstandsgesellschaft
[1] Duden online „Wohlstandsgesellschaft
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wohlstandsgesellschaft

Quellen:

  1. Michael Sauga: Le Pen und der Primat der Politik. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 1, 2016, Seite 32-33 Zitat: Seite 32.
  2. Blinde Wut. Abgerufen am 16. November 2019.