Windsichtung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Windsichtung die Windsichtungen
Genitiv der Windsichtung der Windsichtungen
Dativ der Windsichtung den Windsichtungen
Akkusativ die Windsichtung die Windsichtungen

Worttrennung:

Wind·sich·tung, Plural: Wind·sich·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈvɪntˌzɪçtʊŋ]
Hörbeispiele:   Windsichtung (Info),   Windsichtung (Info)

Bedeutungen:

[1] Verfahren zur Trennung eines Materialgemisches, bei dem Teile geringerer Dichte durch einen Luftstrom abgetrieben werden, während Teile größerer Dichte nach unten fallen

Herkunft:

Derivation des Verbs windsichten mit dem Suffix -ung

Synonyme:

[1] Windsichten

Oberbegriffe:

[1] Sichten; Separierung, Trennverfahren

Unterbegriffe:

[1] Worfeln

Beispiele:

[1] „Durch Windsichtung, Metallabscheider und andere Sortierverfahren werden die Verschlüsse aussortiert und beeinträchtigen die Glasschmelze nicht.“[1]
[1] „Zwei Windsichtungen sowie eine Magnetseparierung befreien das Strahlmittel von Staub, Blei und Asbest.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Windsichtung
[1] wissen.de – Lexikon „Windsichtung

Quellen:

  1. Verschlüsse dürfen in den Glascontainer. In: art-trier.de. 6. April 2011, abgerufen am 2. August 2014.
  2. Mehrweg. Rückgewinnungs- und Reinigungssystem zum Einsatz von wiederverwendbaren Strahlmitteln im mobilen Bereich. In: Korrosionsschutz Aktuell. Nummer IV/2012, Seite 21 (zitiert nach ampeco.de [PDF], abgerufen am 2. August 2014)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Windrichtung