Hauptmenü öffnen

Wildfolge (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wildfolge

die Wildfolgen

Genitiv der Wildfolge

der Wildfolgen

Dativ der Wildfolge

den Wildfolgen

Akkusativ die Wildfolge

die Wildfolgen

Worttrennung:

Wild·fol·ge, Plural: Wild·fol·gen

Aussprache:

IPA: [ˈvɪltˌfɔlɡə]
Hörbeispiele:   Wildfolge (Info)

Bedeutungen:

[1] Jägersprache, Recht: die Verfolgung von angeschossenem (angeschweißtem) oder angefahrenem Wild über die Reviergrenze hinweg

Sinnverwandte Wörter:

[1] Nachsuche

Unterbegriffe:

[1] Wildfolgevereinbarung

Beispiele:

[1] Krankgeschossenes oder schwer krankes Wild, das in einen fremden Jagdbezirk wechselt, darf nur verfolgt werden (Wildfolge), wenn mit dem Jagdausübungsberechtigten dieses Jagdbezirkes eine schriftliche Vereinbarung über die Wildfolge abgeschlossen worden ist.[1]
[1] Aus Tierschutzgründen vorgeschrieben ist die Wildfolge, also ein verletztes Stück Wild unverzüglich nachzusuchen.[2]
[1] Sie haben als Revierinhaber auf einen Frischling geschossen, der in Sichtweite im Nachbarrevier verendet. Wildfolge ist nicht vereinbart. Was müssen Sie tun? - (Antwort: Der Frischling ist zu versorgen und der Reviernachbar zu verständigen)[3]
[1] Die Wildfolge durch anerkannte Schweißhundeführer ist zu dulden. Der Eigentümer oder Nutzungsberechtigte ist unverzüglich zu benachrichtigen.[4]
[1] Artikel 37 (Art.) und 38 Bayerisches Jagdgesetz regelt Wildfolge und Nachsuche.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: gesetzliche Wildfolge
[1] mit Verb: Wildfolge vereinbaren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wildfolge
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wildfolge
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wildfolge
[1] Duden online „Wildfolge
[1] wissen.de „Wildfolge
[1] Jagdlexikon online: „Wildfolge“

Quellen:

  1. Siegfried Seibt: Grundwissen Jägerprüfung. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, 2017, ISBN 9783440159569, Seite 60 (Zitiert nach Google Books)
  2. Jagdrecht in Deutschland. Deutscher Jagdverband e. V. (DJV), 10115 Berlin, abgerufen am 23. Dezember 2017.
  3. Fragenkatalog zum schriftlichen Teil der Jägerprüfung - Sachgebiet 3: Rechtliche Vorschriften – mit Lösungen. Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Referat Oberste Jagdbehörde, München, 31. März 2016, abgerufen am 23. Dezember 2017. (aus dem amtlichen Fragenkatalog zur Jägerprüfung in Bayern)
  4. Örtliche Beschränkungen der Jagdausübung. Der Jagdprofi GmbH, Bad Sülze, abgerufen am 23. Dezember 2017.
  5. Friedrich Sebastian Fülscher: Schweissarbeit–Grenzfälle - Quer durch die Nachsuchenrepublik. Abgerufen am 23. Dezember 2017.