Weltwunder (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Weltwunder die Weltwunder
Genitiv des Weltwunders der Weltwunder
Dativ dem Weltwunder den Weltwundern
Akkusativ das Weltwunder die Weltwunder
 
[2] Der Artemistempel in Ephesus, eines der Sieben Weltwunder der Antike

Worttrennung:

Welt·wun·der, Plural: Welt·wun·der

Aussprache:

IPA: [ˈvɛltˌvʊndɐ]
Hörbeispiele:   Weltwunder (Info)

Bedeutungen:

[1] allgemein: etwas, das sich durch seine bewundernswürdigen Eigenschaften von allen anderen Erscheinungen der Welt abhebt
[2] speziell: die Sieben Weltwunder der Antike, also diejenigen herausragendsten Weltwunder nach [1] schlechthin

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Welt und Wunder. Das Wort ist eine Lehnübertragung der lateinischen Begriffe miraculum orbis bzw. mirabilium mundi.

Gegenwörter:

[2] Welträtsel

Oberbegriffe:

[1] Wunder

Beispiele:

[1] Viele Anhänger des Vereins empfanden das nach Jahrzehnten der Diskussion neu erbaute Stadion als Weltwunder.
[2] Der Artemistempel von Ephesus wurde zu den "Sieben Weltwundern" der Antike gezählt.
[2] Die älteste Überlieferung einer Liste von Weltwundern geht auf den Geschichtsschreiber Herodot (etwa 450 v. Chr.) zurück.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Die Sieben Weltwunder, Das achte Weltwunder

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Weltwunder
[2] Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Vierundzwanzigster Band: Wek–Zz und vierter Nachtrag, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1994, ISBN 3-7653-1124-3, DNB 940769190, „Weltwunder“ mit dem Verweis auf den Artikel „Sieben Weltwunder“, Seite 59
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weltwunder
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weltwunder
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWeltwunder

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Weltwunder