Weiher (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Weiher

die Weiher

Genitiv des Weihers

der Weiher

Dativ dem Weiher

den Weihern

Akkusativ den Weiher

die Weiher

 
[1] ein Weiher im Herbst

Worttrennung:

Wei·her, Plural: Wei·her

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯ɐ]
Hörbeispiele:   Weiher (Info),   Weiher (Info)
Reime: -aɪ̯ɐ

Bedeutungen:

[1] Geografie, regional, im Süden und Westen des deutschen Sprachgebiets: kleiner, flacher See, stehendes Gewässer, Teich, Fischgewässer
[2] Limnologie: natürliches, langlebiges Gewässer ohne Tiefenschicht

Herkunft:

mittelhochdeutsch wī(w)ære, althochdeutsch wī(w)āri, im 8. Jahrhundert von lateinisch vīvārium → la zunächst allgemein „Tierbehältnis, -gehege“, dann „Fischbehälter“ entlehnt[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Teich, Tümpel

Gegenwörter:

[2] See

Oberbegriffe:

[1] Binnengewässer, Gewässer, Stillgewässer

Unterbegriffe:

[1] Dorfweiher, Fischweiher, Heideweiher

Beispiele:

[1] Am nördlichen Ortsausgang befinden sich einige Weiher, in denen heute Fische gezüchtet werden.
[1] „Der Weiher lag ziemlich genau in der Mitte zwischen den Häusern unserer Eltern.“[2]
[1] „Auf der Lichtung mit dem kleinen Weiher betraten sie die hölzerne Brücke, die den schmalen Auslauf des Teiches überspannte.“[3]
[2] Ein Weiher hat keine lichtarmen Tiefenzonen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Weiher
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weiher
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weiher
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Weiher
[1] The Free Dictionary „Weiher
[1] Duden online „Weiher
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWeiher

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Weiher“, Seite 980.
  2. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 225.
  3. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Roman. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 238.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: :Weihe, Weiler, Reiher