Weideland (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Weideland die Weideländer
Genitiv des Weidelands
des Weidelandes
der Weideländer
Dativ dem Weideland
dem Weidelande
den Weideländern
Akkusativ das Weideland die Weideländer

Worttrennung:

Wei·de·land, Plural: Wei·de·län·der

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯dəˌlant]
Hörbeispiele:   Weideland (Info)
Reime: -aɪ̯dəlant

Bedeutungen:

[1] Landwirtschaftliche Flächen, die als Weiden genutzt werden

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Weide und Land

Synonyme:

[1] Grünland, Wiese, Weide

Gegenwörter:

[1] Ackerland

Beispiele:

[1] "Der Fluß, der es durchquert, macht daraus etwas wie zwei Regionen von unterschiedlichem Aussehen: alles was links liegt, ist Weideland; alles, was rechts liegt, wird beackert."[1]
[1] Vilsack kündigte an, den Tierhaltern zu helfen, mit den steigenden Nahrungsmittelpreisen, den Engpässen bei Heu und dem sich verschlechternden Weideland umzugehen. Den Bauern werde Heu von zusätzlichem Weideland zur Verfügung gestellt.[2]
[1] Dort streitet sich das Hirtenvolk der Orma mit den Pokomo, die vom Ackerbau leben, seit langer Zeit um das Weideland am Fluss Tana.[3]
[1] „In den weiten Wiesen, auf denen häufig Birken gedeihen, sehen die Ankömmlinge Weideland für ihr Vieh.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Weideland
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weideland
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weideland
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWeideland

Quellen:

  1. Gustave Flaubert: Madame Bovary. Sittenbild aus d. Provinz. Reclam, Stuttgart 1972, ISBN 3-15-005666-7 (Universal-Bibliothek; Nr. 5666/5670a), Seite 85.
  2. ZEIT ONLINE, Reuters: Mehr als jeder zweite US-Bezirk ist Notstandsgebiet. Dürre. In: Zeit Online. 2. August 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 6. September 2012).
  3. ZEIT ONLINE, AFP: 47 Menschen sterben in Kämpfen zwischen rivalisierenden Volksgruppen in Kenia. Ethnische Gewalt. In: Zeit Online. 22. August 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 6. September 2012).
  4. Johannes Schneider: Die Siedler der Eisinsel. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 102-112, Zitat Seite 107.