Hauptmenü öffnen

Vokalismus

Vokalismus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Vokalismus

Genitiv des Vokalismus

Dativ dem Vokalismus

Akkusativ den Vokalismus

Worttrennung:

Vo·ka·lis·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [vokaˈlɪsmʊs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Menge oder System der Vokale einer Sprache oder einer sprachlichen Einheit

Herkunft:

Ableitung zu Vokal mit den Derivatemen -is + -mus

Sinnverwandte Wörter:

[1] Vokalsystem

Gegenwörter:

[1] Konsonantismus

Oberbegriffe:

[1] Laut

Beispiele:

[1] „Den Gesamtbestand der Vokale einer Sprache, auch den Vokalbestand eines Wortes, nennt man häufig Vokalismus; entsprechend verwendet wird Konsonantismus.“[1]
[1] „Im Bereich des Vokalismus sind - nach der schriftlichen Überlieferung und in jedem Fall in raum-zeitlich sehr uneinheitlicher Belegung - die folgenden Veränderungen für die Geschichte des neuhochdeutschen Standards konstitutiv…“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vokalismus
[*] canoo.net „Vokalismus
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Vokalismus“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0 „Vokalismus“

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite XXXVII. Fett gedruckt: Vokalismus und Konsonantismus.
  2. Wolfgang Fleischer, Gerhard Helbig, Gotthard Lerchner (Hrsg.): Kleine Enzyklopädie Deutsche Sprache. Peter Lang, Frankfurt/M. 2001, Seite 544. ISBN 3-631-35310-3. Fett gedruckt: Vokalismus.