Verkehrshochschule

Verkehrshochschule (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Verkehrshochschule

die Verkehrshochschulen

Genitiv der Verkehrshochschule

der Verkehrshochschulen

Dativ der Verkehrshochschule

den Verkehrshochschulen

Akkusativ die Verkehrshochschule

die Verkehrshochschulen

Worttrennung:

Ver·kehrs·hoch·schu·le, Plural: Ver·kehrs·hoch·schu·len

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈkeːɐ̯shoːxˌʃuːlə]
Hörbeispiele:   Verkehrshochschule (Info)

Bedeutungen:

[1] wissenschaftliche Einrichtung, die Personen im Bereich Verkehrswesen akademisch ausbildet

Herkunft:

Determinativkompositum aus Verkehr und Hochschule mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Hochschule

Beispiele:

[1] „Rößler hat als promovierter Ingenieur an der Verkehrshochschule Dresden immer wieder erfahren müssen, daß für Uni-Karrieren in der DDR ‚nicht fachliche Leistung, sondern politische Anpassung‘ den Ausschlag gab.“[1]
[1] „Der kriminalisierte Kleinunternehmer und Gelegenheitsspion wird zum Aktivisten der sozialistischen Arbeit und fängt bei der Reichsbahn an, die ihn des Studiums an der Verkehrshochschule für würdig befindet.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Verkehrshochschule
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verkehrshochschule
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerkehrshochschule

Quellen:

  1. Unverfrorene Burschen. In: Spiegel Online. Nummer 20/1991, 13. Mai 1991, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 26. April 2019).
  2. Hasso Herschel - Fluchthelfer und Geschäftsmann. In: Spiegel Online. ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 26. April 2019).