Umgehung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Umgehung

die Umgehungen

Genitiv der Umgehung

der Umgehungen

Dativ der Umgehung

den Umgehungen

Akkusativ die Umgehung

die Umgehungen

Worttrennung:

Um·ge·hung, Plural: Um·ge·hun·gen

Aussprache:

IPA: [ʊmˈɡeːʊŋ]
Hörbeispiele:
Reime: -eːʊŋ

Bedeutungen:

[1] im Bogen ein Hindernis umfahren, umlaufen
[2] eine unangenehme Sache vermeiden
[3] eine Vorschrift missachten
[4] kurz für: Umgehungsstraße

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs umgehen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Beispiele:

[1] „Noch während Römer und Makedonen sich bekämpften, unterwarf er im Jahr 197 v.Chr. einen Teil Lykiens mit der Stadt Xanthos, zog dann weiter nach Westen und Norden, wo er, unter Umgehung der rhodischen und pergamenischen Besitzungen in Kleinasien, Ephesos einnahm.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Umgehung
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUmgehung
[3, 4] The Free Dictionary „Umgehung
[1–4] Duden online „Umgehung

Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 40.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Umgebung