Trombe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Trombe die Tromben
Genitiv der Trombe der Tromben
Dativ der Trombe den Tromben
Akkusativ die Trombe die Tromben

Worttrennung:

Trom·be, Plural: Trom·ben

Aussprache:

IPA: [ˈtʁɔmbə]
Hörbeispiele:   Trombe (Info)
Reime: -ɔmbə

Bedeutungen:

[1] Meteorologie: ein engbegrenzter (trompeten- oder trichterförmiger) Wirbelsturm

Herkunft:

über französisch trombe → fr von italienisch tromba → it eigentlich: „Trompete[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Staubteufel, Windhose, Wasserhose

Oberbegriffe:

[1] Wirbelsturm

Unterbegriffe:

[1] Großtrombe, Kleintrombe, Sandtrombe, Staubtrombe

Beispiele:

[1] „Die Umstände, unter welchen die Bildung der Tromben erfolgt, sind wenig bekannt; im Allgemeinen sind diese Phänomene nur aus großer Entfernung beobachtet worden, und mehr als ein Mal hat der durch das Meteor verursachte Schaden die Wahrhaftigkeit des Berichterstatters getrübt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Trombe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Trombe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTrombe
[1] Duden online „Trombe

Quellen:

  1. Duden online „Trombe
  2. François Arago; O. Wigand (Herausgeber): Sämmtliche Werke. 16, 1860, Seite 278

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Thrombose