Trümmermeer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Trümmermeer die Trümmermeere
Genitiv des Trümmermeeres
des Trümmermeers
der Trümmermeere
Dativ dem Trümmermeer
dem Trümmermeere
den Trümmermeeren
Akkusativ das Trümmermeer die Trümmermeere

Worttrennung:

Trüm·mer·meer, Plural: Trüm·mer·mee·re

Aussprache:

IPA: [ˈtʁʏmɐˌmeːɐ̯]
Hörbeispiele:   Trümmermeer (Info)

Bedeutungen:

[1] emotional: Bereich/Gegend voller Schutt zerstörter Gegenstände oder Gebäude

Herkunft:

Determinativkompositum aus Trumm und Meer mit dem Fugenelement -er (und Umlaut)

Synonyme:

[1] Trümmerfeld, Trümmerlandschaft

Sinnverwandte Wörter:

[1] Trümmerhaufen

Beispiele:

[1] „Drei Jahrzehnte später war nicht nur Kassel ein Trümmermeer.[1]
[1] „Nach Augenzeugenberichten ragte der Rumpf der Maschine aus dem Trümmermeer unbeschädigt in die Höhe.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Trümmermeer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Trümmermeer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTrümmermeer

Quellen:

  1. Christoph Dieckmann: Immer Waldeinwärts. In: Zeit Online. 20. November 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. Juni 2019).
  2. Dutzende sterben bei Flugzeugabsturz auf Wohngebiet. In: Zeit Online. 13. Februar 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. Juni 2019).