Tiefgarage (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Tiefgarage

die Tiefgaragen

Genitiv der Tiefgarage

der Tiefgaragen

Dativ der Tiefgarage

den Tiefgaragen

Akkusativ die Tiefgarage

die Tiefgaragen

 
[1] Tiefgarage

Worttrennung:

Tief·ga·ra·ge, Plural: Tief·ga·ra·gen

Aussprache:

IPA: [ˈtiːfɡaˌʁaːʒə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Eine unterirdische Garage, die als Stellplatz für viele Autos genutzt wird.

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv tief und dem Substantiv Garage

Synonyme:

schweizerisch: Einstellhalle

Gegenwörter:

[1] Parkhaus

Oberbegriffe:

[1] Garage

Beispiele:

[1] Das Parken in der Tiefgarage war immer sehr abenteuerlich.
[1] „Aber wir sind unten in der Tiefgarage angekommen.“[1]
[1] „In der Tiefgarage parkte er auf dem Platz, der zu Puyas Wohnung gehörte.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tiefgarage
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tiefgarage
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tiefgarage
[1] The Free Dictionary „Tiefgarage
[1] Duden online „Tiefgarage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTiefgarage

Quellen:

  1. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 156.
  2. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 169.