Hauptmenü öffnen

Taufstein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Taufstein

die Taufsteine

Genitiv des Taufsteines
des Taufsteins

der Taufsteine

Dativ dem Taufstein
dem Taufsteine

den Taufsteinen

Akkusativ den Taufstein

die Taufsteine

 
[1] ein Taufstein

Worttrennung:

Tauf·stein, Plural: Tauf·stei·ne

Aussprache:

IPA: [ˈtaʊ̯fˌʃtaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Taufstein (Info)
Reime: -aʊ̯fʃtaɪ̯n

Bedeutungen:

[1] Religion: Behältnis, das in christlichen Kirchen der Taufe dient und mit geweihtem Wasser gefüllt ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs taufen und des Substantivs Stein

Synonyme:

[1] Taufbecken

Oberbegriffe:

[1] Kirche

Beispiele:

[1] In vielen Kirchen stehen schöne, alte Taufsteine.
[1] „Auch der Taufstein ist noch erhalten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Taufstein
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Taufstein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Taufstein
[*] canoonet „Taufstein
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTaufstein
[1] Duden online „Taufstein

Quellen:

  1. Sonya Winterberg: Wir sind die Wolfskinder. Verlassen in Ostpreußen. Piper, München/Zürich 2014, ISBN 978-3-492-30264-7, Seite 318.