Singular Plural
Nominativ der Talkessel die Talkessel
Genitiv des Talkessels der Talkessel
Dativ dem Talkessel den Talkesseln
Akkusativ den Talkessel die Talkessel
 
[1] Der Talkessel von Pfunders

Worttrennung:

Tal·kes·sel, Plural: Tal·kes·sel

Aussprache:

IPA: [ˈtaːlˌkɛsl̩]
Hörbeispiele:   Talkessel (Info)

Bedeutungen:

[1] eher rundes, von Bergen eingeschlossenes Tal

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Tal und Kessel

Sinnverwandte Wörter:

[1] Mulde, Senke

Gegenwörter:

[1] Hochtal

Oberbegriffe:

[1] Kessel

Beispiele:

[1] „Der Mitterpinzgau ist ein Talkessel zwischen Kitzbühler Alpen, Leoganger Steinbergen und Steinernem Meer.“[1]
[1] „Talweitungen entstehen durch stärkere Erosion in Talabschnitten, die von weicheren Gesteinsschichten begleitet sind; Talkessel sind weite Ausräume, die bei ungefähr konzentrischem Zusammenfließen von Flüssen zu einem meist kurzen Hauptfluss gebildet werden.“[2]
[1] „So konzentrierte sich die Armee auf den Talkessel von Kabul, die große Ringstraße und die wenigen Städte, während die Mujahedin schätzungsweise 80 bis 90 Prozent des Landes kontrollierten.“[3]

Übersetzungen

Bearbeiten
[1] Wikipedia-Artikel „Talkessel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Talkessel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTalkessel
[1] The Free Dictionary „Talkessel
[1] Duden online „Talkessel
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Talkessel“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Talkessel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Talkessel

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Pinzgau
  2. wissen.de – Lexikon „Tal (Geographie)
  3. Conrad Schetter: Kleine Geschichte Afghanistans. 5. Auflage. C.H.Beck, München 2022, ISBN 978-3-406-78487-3, Seite 104.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Kastelles