Hauptmenü öffnen

Stummelwort (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Stummelwort

die Stummelwörter

Genitiv des Stummelworts
des Stummelwortes

der Stummelwörter

Dativ dem Stummelwort
dem Stummelworte

den Stummelwörtern

Akkusativ das Stummelwort

die Stummelwörter

Worttrennung:

Stum·mel·wort, Plural: Stum·mel·wör·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʊml̩ˌvɔʁt]
Hörbeispiele:   Stummelwort (Info)

Bedeutungen:

[1] gegenüber der Vollform gekürztes Wort

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Stummel und Wort

Synonyme:

[1] Kurzwort

Oberbegriffe:

[1] Wort

Beispiele:

[1] „Später, im März 1944, kam es einmal zu einer ernsthaften öffentlichen und offiziellen Warnung vor dem mißbräuchlichen Übermaß der »Stummelwörter«, wie die Abbreviaturen hierbei genannt wurden.“[1]
[1] „Die Sexualität hat nämlich, seitdem sie zu einem Stummelwort geschrumpft ist, bei uns noch mehr als anderswo an Charme verloren.“[2]
[1] „Aus dem Schraubenflügler "Heliko-pter" ist im Amerikanischen "Copter" geworden, und auch dieses Stummelwort ist produktiv.“[3]
[1] „Und so ist das Stummelwort "'tschuldigung" die wohl süßeste Verführung seit Eva mit ihrem "Sorry Gott, es war die Schlange, nicht ich" die Verantwortung fürs getane Übel von sich wies.“[4]
[1] „Nein, nicht Karaoke, nur –aóke. Immer wieder hör ich dieses Stummelwort, wenn ich mit Leuten rede: als Antwort auf eine meiner Aussagen. “[5]
[1] „Das lange maahanmuuttaja ist inzwischen zu einem sogenannten Stummelwort reduziert worden: mamu, das allein oder in Zusammensetzungen wie mamunuoretjugendliche Einwanderer, verwendet wird.“[6]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

Quellen:

  1. Victor Klemperer: LTI. Notizbuch eines Philologen. Röderberg, Frankfurt/Main 1985, Seite 96. ISBN 3-87682-338-2. LTI: Lingua tertii imperii = Sprache des dritten Reiches.
  2. Hans Magnus Enzensberger: Muss Sex sein, und wenn ja, wie? In: DER SPIEGEL 4, 2012, Seite 116-117, Zitat Seite 116.
  3. Kommentar von Martin Gerdes, verfaßt am 18.02.2006 um 22.37 Uhr. Zugriff 26.1.12.
  4. Dana Horáková: "'tschuldigung", in: Welt Online, 11.3.2001. Zugriff 26.1.12.
  5. -aoke, Tagblatt Online, 31. Oktober 2011, 01:04:41. Zugriff 26.1.12.
  6. Angela Plöger: Neue Wörter in der finnischen Sprache, BOTSCHAFT VON FINNLAND, Berlin, GENERALKONSULAT VON FINNLAND, Hamburg, 26.9.2011. Zugriff 26.1.12.